Rainers kleiner Weltausschnitt

Ausflug

Ein Winterausflug zum Frillensee
bei Inzell im Berchtesgadener Land am 13. Januar 2013.

Nach einigen Jahren waren wir mal wieder am Frillensee. Ziel dieses Ausfluges war es, sich zu bewegen und mit den Objektiven Tamron 18-270 1:3,5 - 6,3 Di II und Tamron SP 10-24mm 1:3,5 - 4,5 und Tamron SP AF17-50mm F/2.8 XR Di LD Aspherical [IF] den Einsatz von Tele- und Weitwinkelbrennweiten und einem lichtstarkem Objektiv auszuprobieren. Dabei sollte auch der Unterschied des gleichen Motives mit unterschiedlicher Brennweite herausgearbeitet werden. Ein Stativ oder Blitz wurde nicht eingesetzt.

In der Nachbearbeitung wurde der Weissabgleich deutlich korrigiert. In die Falle mit dem Blaustich bei Fotos im Schnee bin ich deutlich reingetappt. Die Herausforderung in der Bearbeitung dabei ist, den automatischen Weissabgleich der Kamera manuell auf einen realistischen menschlichen Seheindruck individuell anzupassen. Unterschiede bei den abgebildeten Fotos sind bewusst belassen um den unterschiedlichen Eindruck zu verdeutlichen. Eine Stapelverarbeitung aller Bilder führte leider zu keinem guten einheitlichen Ergebnis. Belichtungskorrektur und in wenigen Fällen die Helligkeit wurde angepasst, um ausgefressene Lichter, meist im Schnee auf den Gipfeln, zu vermeiden.

Wer mag, findet hier Wissenswertes zum Frillensee.

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores.

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores.
Nikon D90, Objektiv: SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di LD Aspherical [IF], 22mm, ISO 200, 1/250s, Blende: 8,5, -0,67 LW
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores.
Nikon D90, Objektiv: SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di LD Aspherical [IF], 17mm, ISO 200, 1/1600s, Blende: 2,8, -0,67 LW
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores.

Am nördlichen Seeufer auf dem verschneiten Weg entlang des Hochmoores.
Nikon D90, Objektiv: Tamron SP 10-24mm 1:3,5 - 4,5, 20mm, ISO 200, 1/1250s, Blende: 3,5, -0,67 LW
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Abendsonne am Hochstaufen (1771 m ü. NN).

Abendsonne am Hochstaufen (1771 m ü. NN).
Nikon D90, Objektiv: SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di LD Aspherical [IF], 50mm, ISO 200, 1/1600s, Blende: 8, -0,67 LW
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Nebel und Wolken ziehen auf am Hochstaufen.

Nebel und Wolken ziehen auf am Hochstaufen.
Nikon D90, Objektiv: Tamron 18-270 1:3,5 - 6,3 Di II, 140mm, ISO 200, 1/160s, Blende: 9
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am  Seeufer.

Am nordöstlichen Seeufer.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am südöstlichen  Seeufer. Am rechten Bildrand der verschneite Weg entlang des Hochmoores.

Am südöstlichen Seeufer. Am rechten Bildrand der verschneite Weg entlang des Hochmoores.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am nordwestlichen Seeufer.

Am nordwestlichen Seeufer.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Am nördlichen Seeufer.

Am nördlichen Seeufer.
Nikon D90, Objektiv: Tamron SP 10-24mm 1:3,5 - 4,5, 11mm, ISO 200, 1/640s, Blende: 3,5, -0,67 LW
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Kahles Gelände nach Lawinenabgang in 2009.

Kahles Gelände nach Lawinenabgang in 2009.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Zurück Richtung Adlgass.

Zurück Richtung Adlgass.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)

Die andere Seite des Weges entlang des Hochmoores.

Die andere Seite des Weges entlang des Hochmoores.
(Für große Anzeige bitte auf die Grafik klicken.)



Impressum letzte Aktualisierung: 30. März 2015

Valid HTML 4.01!