Rainers kleiner Weltausschnitt

Sprachschnipsel und Zitate


Die hier gesammelten Sprachschnipsel und Zitate sind in unsortierter Reihenfolge einfach zusammengestellt. Diese Sammlung ist über einen langen Zeitraum entstanden. Sofern ich die Quelle herausfinden konnte, habe ich die Quelle auch angegeben. Künftige, neue "Sammelobjekte" werden an den Beginn der Sammlung gestellt.


Abwechslung macht das Leben interessant. Aber Konstanten machen es einfach.

Quelle: Florian Bernrieder

Von den ostafrikanischen Großwildparks geht eine unbeschreibliche Faszination aus. Bücher, Dias und Filme können davon keine Vorstellung geben, Trophäen schon gar nicht. Wenn man dort ist, spürt man es einfach. Besucher können sich später stundenlang hingerissen darüber unterhalten; wer nicht dort gewesen ist, wird es nie ganz verstehen.

Quelle: Thomas J. Peters und Robert H. Waterman Jun., Auf der Suche nach Spitzenleistungen, Verlag Moderen Industrie, 10. Auflage, 1984, Seite 149

Denn es ist viel schwieriger und gefährlicher, ein gutes Bild von einem kapitalen Elefantenbullen zu machen, als ihn totzuschiessen, das weiss jeder Fachmann.

Quelle: Dr. Bernhard und Michael Grzimek - Serengeti darf nicht sterben

Das Überleben unserer Wildtiere ist ein wichtiges Anliegen von uns allen in Afrika. Diese freien Kreaturen in ihrer unberührten Umwelt sind nicht nur eine Quelle des Erstaunens und Bewunderns, sondern auch ein unverzichtbarer Teil unserer Naturschätze und unserer zukünftigen Lebensqualität.
Wir nehmen diese Verantwortung an und erklären uns bereit, alles zu tun, was in unserer Macht steht, dass sich auch noch die Großkinder unserer Kinder an dieser großartigen und wertvollen Erbschaft erfreuen können.
In dieser wichtigen Aufgabe suchen wir die Zusammenarbeit mit anderen Nationen - denn der Erfolg oder Misserfolg betrifft nicht nur den afrikanischen Kontinent, sondern die ganze Welt.

Quelle: Dr. Julius K. Nyerere, "Arusha Manifesto", September 1961

Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden. Ganz gleich, ob diese Menschen dann Bolschewisten oder Demokraten sind, ob sie englisch oder russisch, suaheli oder deutsch sprechen. Und sie werden stumm dastehen und ihren Nachbarn an der Hand fassen, wenn sie zum ersten Male in ihrem Leben zwanzigtausend Tigerpferde über die endlose Steppe ziehen sehen.

Quelle: Dr. Bernhard und Michael Grzimek - Serengeti darf nicht sterben

Und doch ist die Serengeti eines der sieben Wunder unserer Erde.

Quelle: Bernhard und Michael Grzimek - Serengeti darf nicht sterben

Es gibt nur eine Sache in der Welt, die teurer ist als Bildung: keine Bildung.

Quelle: J. F. Kennedy,US-Präsident

Wissen Sie Nummer 1, jemand sagte einmal zu mir, die Zeit sei wie ein Raubtier das uns ständig verfolgt. Ich möchte vielmehr glauben die Zeit ist unser ständiger Begleiter auf unseren Reisen um uns ständig daran zu erinnern jeden Moment zu genießen, den er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben.

Quelle: Capt. Jean Luc Picard, USS Enterprise NCC-1701-D

Der Mensch lebt so dahin und nimmt es nicht in acht, dass jede Stunde ihm sein Leben kürzer macht.

Quelle: Deutsches Sprichwort

Nicht arbeiten fetzt.

Quelle: Werner Thater, im Ruhestand

Ich stehe früh auf und sag ich hab Feierabend.

Quelle: Werner Thater, im Ruhestand

Diejenigen, die sich nicht der Vergangenheit erinnern, sind verurteilt, sie erneut zu durchleben.

Quelle: George de Santayana

Tadle Gott nicht, weil er den Tiger erschaffen hat. Danke ihm dafür, daß er dem Tiger keine Flügel verlieh.

Quelle: aus Äthiopien

Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur. (Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die größte Sünde.)

Quelle: Erasmus von Rotterdam (27. Oktober 1465 bis 12. Juli 1536, Theologe, Philosoph, Philologe und Autor)

Das Leben ist nicht dafür da, um aufgespart zu werden.

Quelle: Jack London

Der Augenblick ist das kostbarste Geschenk aller Zeiten.

Quelle: Anni Mathes

In the end, we conserve only what we love.
We will love only what we understand.
We will understand only what we are taught.

Quelle: Baba Dioum, Senegalese poet

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen.
Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Quelle: Joseph Joubert

Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft.
Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen.
Das Leben ist hier und jetzt!

Quelle: Budda

Meditiere. Lebe genügsam. Sei still. Verrichte deine Arbeit meisterlich.
Komm hinter den Wolken hervor, wie der Mond.
Und scheine!

Quelle: Budda

Ein Kuss ist ein reizender Trick der Natur, den Redefluss zu beenden, wenn Worte überflüssig werden.

Quelle: Ingrid Bergman

Es gibt kein sicheres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen.

Quelle: Mark Twain

Indem wir finden, was wir suchen, zerstören wir es.

Quelle: Hans Magnus Enzensberger

Es rinnt die Zeit, halt' jeden Augenblick fest in deiner Hand.

Quelle: Johann Wolfgang von Goethe

Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben.

Quelle: Aus dem Sanskrit.

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Quelle: Erasmus von Rotterdam

Wer weiß, das er genug hat, ist reich.

Quelle: Lao Tse

Nie ist zuwenig, was genügt.

Quelle: Seneca

Der Stein der Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich.

Quelle: Joachim Ringelnatz

Das Leben wird mehr durch unser Bewusstsein geformt, als durch die Umstände.

Quelle: Reinhold Messner

Die Frau ist die einzige Beute welche ihrem Jäger auflauert.

Quelle: Robert Redford

Vom Winde gebogen und sich anscheinend mit den Wolken vermischend, leibhaftiger Rauch! Die Eingeborenen nennen das Naturwunder, dem sie aus Furcht nicht gerne nahe kommen, "Donnender Rauch", wörtlich, - Rauch lärmt hier - und diese Benennung kann nicht anders als passend gefunden werden.

Quelle: David Livingstone (schottischer Missionar und Afrikaforscher, 19. März 1813 bis 1. Mai 1873) über die Viktoria-Fälle

Der aufregendste Ort, an dem ich jemals gewesen bin, ist Afrika. Weil dort eine andere Welt ist. Es sind nicht nur die Kulturen und die Menschen. Die sind großartig, aber es ist die Luft, das Farbenspiel von der Morgen- bis zur Abenddämmerung, und es ist etwas Anfassbares an dem Ganzen.

Quelle: Clint Eastwood

Alle Dinge entstehen im Geist
Sind unseres mächtigen Geistes Schöpfung.
Rede mit reinem Geist.
Handle mit reines Geist,
Und Glück wird dir folgen,
Wie ein Schatten dem Körper folgt
und nicht weicht.

Quelle: Dhammapada - die Weisheitslehren des Buddha

Milliarden Dollar für die notleidenden Banken in den USA. Hunderte Milliarden Euro für die notleidenden Banken in Europa. 40 Milliarden Dollar wären notwendig, um alle menschenkinder mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Achtung ! Wir reden hier von Wasser. Von Trinkwasser. kein weiterer Kommentar. Vielleicht eine Denkminute.

Quelle: GEA GehenSitzenLiegen Album Nr. 49

Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben.
Das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf
liegt die Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins.
Die Wonne des Wachens,
die Größe der Tat
und die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur ein Vision.
Das Heute jedoch - recht gelebt -
macht dieses Gestern zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.
Drum:
Achte gut auf diesen Tag.

Quelle: Aus dem Sanskrit

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.
Sie sind mit Vernunft begabt und sollen einander im Geist der Geschwisterliebe begegnen.

Quelle: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 10. Dezember 1948, Artikel 1

Höflich bin ich zu Menschen, zu denen ich nicht freundlich sein kann.

Quelle: Sir Peter Ustinov

Erfahrung ist ein langer Weg und eine teure Schule.

Quelle: Aus einer meiner Geburtstagskarten zu meinem 40en Geburtstag, angelehnt an ein deutsches Sprichwort.

Spontanität will gut überlegt sein.

Quelle: Edgar Freecards

In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat.

Quelle: George Orwell

Wir kommen aus dem Nichts, wir werden zu Nichts. Also: Was haben wir zu verlieren? Nichts!

Quelle: Monty Python, "Der Sinn des Lebens"

Vielen geht es im Kampf um den Frieden mehr um den Kampf als um den Frieden.

Quelle: Wolfgang Eschker, Schriftsteller

Geh in deiner Arbeit auf, nicht unter.

Quelle: Jacques Tati

Wabi-sabi stellt einen natürlichen Gegenpol zur digitalisierten, unbegrenzt reproduzierbaren Hochglanz-Ästhetik der heutigen, von Kommerz und Computertechnologie bestimmten, Zeit dar. Wabi-sabi misst den Dingen einen um so höheren Wert zu, je älter sie sind und je länger sie bereits in Gebrauch sind oder je länger sie halten werden.

Quelle: aus dem Buch: Wabi-sabi von Leonard Koren

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte,
würde ich im nächsten Leben viel mehr Fehler machen,
ich würde nicht immer so perfekt sein wollen,
ich würde mich mehr entspannen,
ich wäre ein bisschen verrückter als ich gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen,
ich würde nicht so gesund leben,
ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,
Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen,
mehr in Flüssen schwimmen.
Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten.
Freilich hatte ich auch Momente der Freude.
Aber wenn ich noch mal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.
Falls du es noch nicht weißt: aus diesen besteht nämlich das Leben.
Nur aus Augenblicken, vergiss nicht den jetzigen.
Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich vom Frühlingsbeginn an bis in den Spätsommer barfuß gehen. Und ich würde mehr mit Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte.
Aber sehen Sie, ich bin 85 Jahre alt und weiß, dass ich bald sterben werde.

Quelle: Jörge Luis Borge, Schriftsteller 1899-1986

Es gibt keinen von uns der nicht viel lieber wo anders wäre. Aber das hier müssen wir tun. Dafür sind wir da.
Lebe für nichts. Oder stirb für etwas. Du entscheidest.

Quelle: John Rambo -Uncut-

Man soll allen aus dem Wege gehen, die schlecht schlafen und nachts wachen.

Quelle: Friedrich Nietzsche

Sei dir bewusst, wer du bist, und verleugne dich nicht. Ganz egal wie lang ein Baumstamm im Wasser liegt, er wird nie ein Krokodil werden.

Quelle: Afrikanische Weisheit

Sapere aude ! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen !

Quelle: Immanuel Kant

Die vollkommene Blüte ist selten. Man kann sein ganzes Leben nach ihr suchen und es wäre kein verschwendetes Leben."

Quelle: The last Samurai

Kann mir jemand überzeugend dartun, dass ich nicht richtig urteile oder verfahre, so will ich’s mit Freuden anders machen.
Suche ich ja nur die Wahrheit, sie, von der niemand je Schaden erlitten hat.
Wohl aber erleidet derjenige Schaden, der auf seinem Irrtum und auf seiner Unwissenheit beharrt.

Quelle: Aus Mark Aurel, Selbstbetrachtungen, (VI, 21)

Heute in zwanzig Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du versäumt hast, als über die, die du getan hast ! Also mach die Leinen los, verlass den Hafen, fang den Fahrtwind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke.

Quelle: Mark Twain

Der echte Reisende ist immer ein Landstreicher, mit den Freuden und den Versuchungen und der Abenteuerlust.

Quelle: Konfuzius (551-479 v. Chr.)

Auge um Auge führt nur dazu, dass am Ende die ganze Welt blind ist.

Quelle: Mahatma Gandhi

Es ist nie ganz richtig irgend etwas für ganz falsch zu halten.

Quelle: unbekannt

Hunger ist geil.

Quelle: Traugott Fobbe, Südafrika, 2007

Denn für die IT gilt das Gleiche wie für Espressomaschinen: Funktioniert der Prozess, ist das Ergebnis animierend und bekömmlich - wenn nicht, dann fliegt einem das Ganze eines Tages um die Ohren.

Quelle: Dr. Wilhelm Greiner (Chefredakteur LANline)

Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus kriegt den Käse.

Quelle: N.N.

Wer will findet Mittel, wer nicht will findet Gründe.

Quelle: W. Thater

Freiheit ist auch immer die des anderen.

Quelle: Rosa Luxemburg

Nicht die Dinge an sich beunruhigen uns, sondern die Ansichten die wir über sie haben.

Quelle: Epiktet, Ende des 1. Jahr n. Chr.

Rasen tötet ! Freunde, Bekannte, Kinder und Motorradfahrer.

Quelle: Werbung, leicht abgewandelt von mir.

Die "SIEBEN TODSÜNDEN DER MODERNEN GESELLSCHAFT"

1. Reichtum ohne Arbeit
2. Genuß ohne Gewissen
3. Wissen ohne Charakter
4. Geschäft ohne Moral
5. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
6. Religion ohne Opferbereitschaft
7. Politik ohne Prinzipien

Quelle: Mahatma Gandhi

Gott gebe mir die Gelassenheit.
Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann;
den Mut, Dinge zu ändern,
die ich ändern kann;
und die Weisheit,
das eine vom anderen
zu unterscheiden.

Quelle: Christoph Friedrich Oettinger (1702-1782)

Leben ist das was passiert, während Du fleißig dabei bist, ganz andere Pläne zu machen...

Quelle: wird John Lennon zugeschrieben

Je älter man wird, desto ähnlicher wird man sich selbst.

Quelle: Maurice Chavalier

Unsere Aufgabe ist es nicht, mehr zu erwerben, sondern zu sein.

Quelle: Rabindranath Tagore (7. Mai 1861 bis 7. August 1941) bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, 1913 den Nobelpreis für Literatur; erster asiatische Nobelpreisträger.

Der Mensch fällt in dem Moment von der Verfolgung seines Ideals vom Leben und erhabenen Denkens ab, wenn er seinen täglichen Wünsche vermehrt. Die wahre Glückseligkeit des Menschen liegt in der Zufriedenheit.

Quelle: Mahatma Gandhi

Handle so, dass die Maxime deines Handelns jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten kann.

Quelle: Immanuel Kant

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muß dir gelingen, das zu tun, was erforderlichist.

Quelle: Sir Winston Churchill

Strategie ist die Kunst, Zeit und Raum richtig zu gebrauchen. Ich mache mir weniger Sorgen um das letztere als um das erstere. Raum läßt sich wiedergewinnen, verlorene Zeit niemals.

Quelle: Napoleon Bonaparte

..."Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben". Dieser Slogan einer Zigaretten-Marke schlägt die "Geiz ist geil" - Mentalität, der Kunde sucht neben dem günstigen Preis wieder das Einkaufserlebnis, Beratung und Ware, die "sexy" ist und anspricht. ...

Quelle: Aus einem Direktmailing von VIP Clothing

Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen.

Quelle: Helige Teresa von Avila (1515 - 1582)

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Quelle: Sebastian Kneipp (1821 - 1897)

Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Produkt.

Quelle: unbekannt

Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele. Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchte Zeit ist's: Reise, reise !

Quelle: Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Nichts tun ist besser als mit Mühe nichts zu schaffen.

Quelle: Laotse

Nur Menschen mit Charakter können auch mit Würde faulenzen.

Quelle: Robert Lempke

Selig die Stunden der Untätigkeit, denn in Ihnen arbeitet unsere Seele.

Quelle: E. Friedelt

Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer...

Quelle: mir unbekannt

Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und ein wenig billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen.

Quelle: John Ruskin, 1819-1900

Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Quelle: Chinesisches Sprichwort

Der reifende Geist verfolgt die Angelegenheit, bis er das Wesentliche hinter dem Scheinbaren erkennt.

Quelle: Clarissa Pinkola Estés

Ob´s edler im Gemüt, die Pfeil und Schleudern des wütenden Geschicks erdulden, oder sich wappnend gegen eine See von Plagen im Widerstand zu enden?

Quelle: W.Shakespeare

Eine Gesellschaft wird frei und gottgefällig sein, wenn niemand mehr aus Angst vor dem Fürsten oder vor der Hölle handelt, oder aus dem Wunsch nach Belohnung durch einen Höfling oder im Paradies. Und wenn niemand sagt: Dies gehört mir.

Quelle: Averroes oder Abu l-Walid Muhammad ibn Ahmad ibn Muhammad ibn Rusd (eboren: 1126 in Córdoba; gestorben: 11. Dezember 1198 in Marrakesch), spanisch-arabischer Philosoph und Arzt

Hinweis: Von der islamischen Orthodoxie werden seine Werke bis heute strikt abgelehnt.

In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken, man jahrelang im Moos liegen könnte.

Quelle: Franz Kafka

Geh in den Wald und höre auf die Stille zwischen den Geräuschen: Das ist die wahre Musik der Natur.

Quelle: aus Japan

Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Quelle: Arthur Schopenhauer

Lesen gefährdet die Dummheit.

Quelle: Gesehen auf einer Einkaufstüte.

Uns dürstet nach Wissen,aber wir ertrinken in Informationen.

Quelle: John Naisbitt

It's my life
It's now or never
I ain't gonna live forever
I just want to live while I'm alive

Quelle: Bon Jovi

MfG - mit freundlichen Grüßen
die Welt liegt uns zu Füßen, denn wir stehen drauf
wir gehen drauf für ein Leben voller Schall und Rauch
bevor wir fallen, fallen wir lieber auf

Quelle: De Fantastischen 4

Es ist wichtig im Leben den Unterschied zu erkennen zwischen einer Tragödie und einer verbrannten Kartoffel.

Quelle: unbekannt

Zeit ist ein absolut knappes Gut.
Zeit ist unser wertvollster Rohstoff.
Zeit ist nicht käuflich.
Zeit kann nicht gespart werden.
Zeit kann nicht vermehrt werden.
Zeit verrinnt unwiderruflich.
Zeit ist Leben.

Quelle: unbekannt

Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt - er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.

Quelle: Henry Ford

Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist.

Quelle: Erich Maria Remarque

Man kann nie so kompliziert denken, wie es plötzlich kommt.

Quelle: Willy Brandt

Learn as if you would live forever, Live as if you would die tomorrow.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

In Sachen des Gewissens ist die Mehrheit nicht zuständig.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

Du kannst nicht schwimmen ?
Ah, deshalb kriegen Dich nicht Baldrian, nicht Kampfer auf einen Dampfer !
Doch neulich hast du ein Flugzeug bestiegen !
Kannst du denn fliegen ?...

Quelle: Heinz Erhardt

Genuss ist der einzige vernünftige Zweck des Lebens.

Quelle: Thompson, William; 1875 - 1933; Irland, Sozialist

Nur die Untätigen begehen keine Fehler.

Quelle: Kropotkin, Peter Alexandriewitsch; 1842 - 1921, Rußland, Fürst, Naturwissenschaftler, führender Theoretiker der föderalistisch-liberalen Anarchisten.

Man soll die Dinge im Leben nehmen wie sie kommen. Man soll aber dafür sorgen, daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte !

Quelle: John Steilbeck

Der der sich eine Meinung über jemand anderen bilden will, sollte zuerst eine Meile in dessen Mokassins gelaufen sein.

Quelle: ein altes indianisches Sprichwort

I would like to see India free and strong so that she may offer herself as a willing and pure sacrifice for the betterment of the World. The individual, pure, sacrifices himself for the family, the latter of the village, the village for the district, the district for the province, the province for the nation, the nation for all. I want Khudai Raj, which is the same thing as the Kingdom of God on Earth, the Establishment of such a Rajya would not only mean welfare of the whole of the indian people but of the whole World.

Quelle: eine der Inschriften an der Gedenkstätte Mahatma Ghandi's in Neu Dehli

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät.

Quelle: Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

Vor fünfzehn Jahren lief der Wettbewerb zwischen den Unternehmen über den Preis. Heute geht es um Qualität. Und morgen um das Design.

Quelle: Robert Hayes, Professor, Harvard Business School

...Die Menschen haben vor dem Denken mehr Angst als vor irgend etwas sonst auf der Welt - mehr als vor dem Ruin, ja selbst mehr als vor dem Tod. Das Denken ist umstürzlerisch und revolutionär, destruktiv und schrecklich; das Denken kennt keine Gnade gegenüber Privilegien, fest begründeten Institutionen und bequemen Gewohnheiten; das Denken ist anarchisch und gesetzlos, gleichgültig der Autorität gegenüber und rücksichtslos gegen die erprobte Weisheit von Jahrhunderten. Das Denken blickt in die Tiefe der Hölle und fürchtet sich nicht. Es sieht den Menschen, ein schwaches Fleckchen umgeben von unergründlichen Tiefen des Schweigens; aber es hält sich stolz aufrecht; so ungerührt, als wäre es Herr des Universums. Das Denken ist groß und behende und frei; es ist das Licht der Welt und der höchste Ruhm des Menschen.

Quelle: Bertrand Russel

Wer dem anderen das Anderssein nicht verzeihen kann, ist noch weit weg vom Wege zur Weisheit.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

Die Krankheit unserer heutigen Städte und Siedlungen ist das traurige Resultat unseres Versagens menschliche Grundbedürfnisse über wirtschaftliche und industrielle Forderungen zu stellen.

Quelle: Walter Gropius, deutscher Architekt (1883 - 1969)

Die Welt ist eine Brücke. Gehe darüber hinweg, aber baue kein Haus darauf. Was vom Leben bleibt, ist ohne Wert.

Quelle: Großmogul Jalaluddin Muhammad Akbar (geboren: 15. Oktober 1542 in Umarkot, Madhya Pradesh, gestorben: 15. Oktober 1605 in Agra)

Klarheit ist wenn man so will nur die anschaulichere Variante der Wahrheit.

Quelle: Stefan Münz, selfhtml@teamone.de

Nichts ist so wichtig, als dass es nicht durch einen Tag liegen lassen noch wichtiger werden könnte!

Quelle: unbekannt

Sicher ist, das nichts sicher ist. Selbst das nicht.

Quelle: Joachim Ringelnatz

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!

Quelle: Francis Picabia

Wer an die Zukunft glaubt,
glaubt an die Jugend.
Wer an die Jugend glaubt,
glaubt an die Erziehung.
Wer an die Erziehung glaubt,
glaubt an Sinn und Wert der Vorbilder.

Quelle: Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, (1889 - 1974)

Wer nicht kann, was er will, muß das wollen,was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.

Quelle: Leonardo da Vinci

Wir haben den Kontakt zur Realität verloren, aber die findet uns schon wieder.

Quelle: Anonym

Nur, was zerfällt, vertretet ihr! Seid Kasten nur, trotz alledem! Wir sind das Volk, die Menschheit wir, sind ewig drum, trotz alledem!

Quelle: Ferdinand Freiligrath (1810-1876)

64k of memory should be enough for anybody.

Quelle: Bill Gates (1981)

Liebes langer Mangel ist meines Herzens Angel.

Quelle: Margarethe Maultasch, Herzogin von Tirol

Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

Quelle: Mephisto in Goethes "Faust"

Jeder Mann hat gerade soviel Eitelkeit, als es ihm an Verstand fehlt.

Quelle: Friedrich Nietzsche

Eine gute Tat, wenn sie wirklich die Probe hält, ist besser als Millionen guter Worte, aber manchmal ist das Wort die Tat selbst, und dann hat es hohen Wert.

Quelle: Johann Gottfried Seume

Wer sich selbst beherrscht, der beherrscht auch alles andere.

Quelle: Lehre des Ptahotep (um 2.600)

Wenn Du denkst, Du könntest es den Meistern an ruhmreichen Taten nicht gleichtun, irrst Du. Auch die Meister sind nur Menschen. Wenn Du glaubst, Du seist ihnen unterlegen, dann bist Du allerdings auf dem besten Weg dazu.

Quelle: Hagakure

Menschen deuten oft nach Ihrer Weise die Dinge, weit entfernt vom wahren Sinn.

Quelle: Shakespeare

Mutter Natur hat sich zuerst mit uns angelegt, und jetzt wo sie verliert, will sie sich aus dem Staub machen.

Quelle: Mr. Burns, The Simpsons

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Quelle: Albert Einstein

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance.

Quelle: Winston Churchill

Nachdenken ist die schwierigste aller Arbeiten, deshalb tun sie so wenige.

Quelle: Henry Ford

Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachfahren sich wundern, dass wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben.

Quelle: Seneca

Wenn ein Mann nicht bereit ist, für seine Überzeugungen Risiken einzugehen, dann taugen entweder seine Überzeugungen oder er selbst nichts.

Quelle: Ezra Pound, 1885-1972

Es gibt größere Dinge als unser Einkommen - zum Beispiel unsere Ausgaben.

Quelle: Robert Lemke

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt.

Quelle: Albert Einstein

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Quelle: A. de Saint-Exupéry

Alles Leben hat keinen Stillstand und das Schönste ist das Schnellste.

Quelle: Johann Jakob Wilhelm Heise, 1746 -1803

Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.

Quelle: Michail Gorbatschow geb. 1931

Niemand kann Größe erreichen, ohne bereit zu sein, zu versagen und vor aller Welt lächerlich gemacht zu werden.

Quelle: aus dem chinesischen I-Ging

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Quelle: Benjamin Franklin

Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte.

Quelle: Alberto Moravia, italienischer Schriftsteller (1907 - 1990)

...,so sind die meisten Beratungen ein fundamentloses Hin- und Herreden, wobei entweder jeder seine Meinung behält oder ein bloßes Abkommen aus gegenseitiger Rücksicht zu einem Mittelwege führt, der eigentlich ohne allen Wert ist.

Quelle: Carl von Clausewitz, Geboren am 01.06.1780 in Burg bei Magdeburg, gestorben am 16.11.1831 in Breslau. Clausewitz war seit 1795 peußischer Offizier und nahm an zahlreichen Feldzügen teil. Er gehörte zum Kreis der preußischen Heeresreformer um Scharnhorst und Gneisenau. Zum Kampf gegen Napoleon trat er 1812 in russische Dienste.

Du brauchst ein Ziel - fordern die Einen. Der Weg ist das Ziel - behaupten die Anderen. Wenn die Wahrheit irgendwo dazwischen in der Mitte liegt, kann sie nur lauten: Just do it.

Quelle: unbekannt

Ein Freund ist jemand, der weiss, dass man ihn gerade braucht.

Quelle: Oscar Wilde

Ich wünsche Dir Zeit...
Füsse und Seele baumeln zu lassen.
Zeit zu träumen, Pläne zu schmieden.
Zeit, alte Wunden zu heilen und neue Freuden zu entdecken.
Stunden, die wie im Flug vergehen und Augenblicke die bleiben.
Zeit zum Leben, eben.

Quelle: unbekannt

Ich wünsche Dir dass Du arbeitest, als würdest Du kein Geld brauchen, dass du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt, dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen, dass Du singst als würde keiner zuhören, dass Du lebst als wäre das Paradies auf Erden.

Quelle: Irisches Sprichwort

Glaube ist eine Art von sechstem Sinn, der wirksam wird, wenn die Vernunft versagt.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.

Quelle: Henry Ford (1920)

Trotz des heiligen Versprechens der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz des Rufes der Millionen "Nie wieder Krieg", entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muss ich es sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, dass es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen. Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik lässt die Wirtschaft rasch zu einer Höchstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der großen Kriegsverluste rasch erfolgen und durch ein Überangebot den Zins drücken. Das Geld wird gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und große Heere von Arbeitslosen werden auf der Straße stehen.

Quelle: Silvio Gesell, im Jahre 1918. - 21 Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg.

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.

Quelle: Kenneth Boulding

Die Tatsache, dass ein Fünftel der Menschheit immer reicher, und vier Fünftel im ärmer werden, das liegt natürlich an unserer Wirtschaftsart und ganz speziell an unserem Geldsystem. Ich glaube, dass an diesem Geldsystem etwas geändert werden muss, um zu irgendeiner Art des Gleichgewichts in der Welt zu kommen.

Quelle: Michael Ende

Ein Wissender redet nicht, Ein Redender weiss nicht

Quelle: Laotse (Spruch 56)

Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Quelle: GRUNDGESETZ für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 14, Absatz 2

Uns fällt auf, was nicht funktioniert.
Was funktioniert, fällt uns nicht auf.

Quelle: Douglas Adams

Führung ist die Kunst, andre dazu zu bringen, etwas zu tun, das man selbst erledigt haben möchte, weil sie es selbst wollen.

Quelle: Dwight D. Eisenhower

Bei der Demokratie ist was Grundlegendes falsch verstanden worden. Man darf eine eigene Meinung haben, man MUSS nicht.

Quelle: Dieter Nuhr, Comedian

Für die erfolgreiche Führung eines Unternehmens ist es unter den heutigen Arbeitsumständen unverzichtbar, sich die Bedeutung von Gefühlen bewußt zu machen, um zu verstehen, wie ein Unternehmen funktioniert. Damit man das emotionale Potential nutzen kann, muß endlich begriffen werden, daß Gefühle ein entscheidender Antrieb sind, daß sie enorm viel mit Motivation und Leistungswilligkeit zu tun haben.

Quelle: Maja Storch, Universität Zürich

Bremse erst, wenn Du Gott siehst!

Quelle: Kevin Schwantz

Wer es einmal so weit gebracht hat, dass er nicht mehr irrt, der hat auch zu arbeiten aufgehört.

Quelle: Max Planck

Es gibt keine indiskreten Fragen, nur indiskrete Antworten.

Quelle: Oscar Wilde

Man muss zu weit gehen, damit man weiß, wie weit man gehen kann.

Quelle: Heinrich Böll

Die Welt obgleich verwunderlich, ist gut genug für dich und mich.

Quelle: Wilhelm Busch

Erfolg ist, für die Gelegenheit bereit zu sein, wenn sie kommt.

Quelle: Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann

Auf jeden tödlichen Schuss kommen ungefähr drei nicht tödliche. Und, Leute, dies ist in Amerika unakzeptabel. Es ist einfach unakzeptabel. Und wir werden uns darum kümmern

Quelle: George W. Bush - Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Gute Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben.

Quelle: Walter Röhrl

Es ist unmöglich, etwas ganz sicher zu programmieren, denn die Anwender sind zu erfinderisch.

Quelle: Tagesspruch aus der Mailbox "Wildcat BBS"

Viel leisten, wenig hervortreten; mehr sein als scheinen.

Quelle: Clausewitz' Wahlspruch

...immer in der letzten Sekunde verzweifelte Lösungen für unmögliche Probleme zu finden, die andere Arschlöcher verschuldet hatten.

Quelle: Tommy Lee Jones als William Strannix in "Alarmstufe: Rot"

Unsere tiefste Furcht ist, Kraftvoll zu sein, jenseits aller Vorstellung.

Quelle: Nelson Mandela, anläßlich seiner Vereidigung als Südafrikanischer Ministerpräsident

Hoffnung ist der krankhafte Glaube an den Eintritt des Unmöglichen.

Quelle: unbekannt

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, daß man Geld nicht essen kann !

Quelle: Aufschrift des Totemrings der Cree-Indianer, überreicht an Greenpeace

Ich wünschte, ich hätte schon früher gewusst, dass man bis zum Tage, da man stirbt, alle Zeit hat, die man braucht.

Quelle: William Wiley

Die Welt sähe besser aus, wenn die Herrschenden mehr dienen, als sich bedienen würden.

Quelle: Hanna Schygulla (deutsche Schauspielerin (geb. 1943))

Zeitmanagement ist Unsinn. Sie können die Zeit nicht managen - nur Ihr Verhalten.

Quelle: Michael Kastner (*1946), dt. Psychologe u. Hochschullehrer

Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät.

Quelle: Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die Natur.

Quelle: John Locke (1632-1704), engl. Philosoph

Die Arbeit dehnt sich aus, bis sie die Zeit ausfüllt, die für ihre Ausführung zur Verfügung steht.

Quelle: Cyril Northcote Parkinson (1909-93), brit. Historiker u. Publizist

Merkwürdig, wie unwichtig deine Tätigkeit ist, wenn du um eine Gehaltserhöhung bittest, und wie wichtig sie wird, wenn du einen Tag freinehmen möchtest.

Quelle: Unbekannt

Wenn die Unternehmen die Herausforderung von Armut und Arbeitslosigkeit nicht annehmen, werden die Spannungen zwischen Besitzenden und Armen zu einem deutlichen Anstieg von Gewalt und Terrorismus führen.

Quelle: Percy Barnevic (*1941), schwed. Topmanager, b. 1997 ABB-Chef

Wenn Sie zu lange zu hart arbeiten, kriegen Sie ein weiches Hirn.

Quelle: Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979-92 Vorstandsvors. Chrysler Corp.

Wer in der Arbeit bloß einen reinen Kostenfaktor sieht, dessen Preis so weit wie möglich gedrückt werden muß, der hantiert mit sozialem Sprengstoff, der rüttelt an den Grundfesten unserer Zivilisation.

Quelle: Johannes Rau (1931-2006), dt. Politiker (SPD), 1978-98 Min.-Präs. NRW, s. 1999 Dt. Bundespräs.

Die einzige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist die Kommunikation.

Quelle: Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979-92 Vorstandsvors. Chrysler Corp

Zeit kann man nirgendwo mieten, kaufen oder anderweitig besorgen. Das Angebot an Zeit ist völlig unelastisch. Einerlei, wie hoch die Nachfrage, das Angebot läßt sich nie vermehren.

Quelle: Peter F. Drucker (*1909), amerik. Managementlehrer, -berater u. -publizist östr. Herk.

Vielleicht gibt es schönere Zeiten, aber diese ist die unsere.

Quelle: Jean-Paul Sartre (1905-80), frz. Philosoph u. Schriftsteller

Nie zuvor hatten wir so wenig Zeit, um soviel zu tun.

Quelle: Franklin Delano Roosevelt (1882-1945), amerik. Politiker, 32. Präs. d. USA (1933-45

Ein guter Manager sollte nie zulassen, daß seine Mitarbeiter mit Problemen zu ihm kommen - er sollte darauf bestehen, daß sie fertige Lösungen mitbringen.

Quelle: Cyril Northcote Parkinson (1909-93), brit. Historiker u. Publizist

Ich will nicht Geld machen. Ich will wundervoll sein. (I don't want to make money. I just want to be wonderful.)

Quelle: Marilyn Monroe (1926-62), eigtl. Norma Jean Mortenson, amerik. Filmschauspielerin, Sexidol d. 50er Jahre

Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das Kostbarste stehlen: die Zeit.

Quelle: Napoleon I. (Bonaparte, 1769-1821), Kaiser d. Franzosen

Jeder Vorgesetzte, der etwas taugt, hat es lieber mit Leuten zu tun, die sich zuviel zumuten, als mit solchen, die zuwenig in Angriff nehmen.

Quelle: Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979-92 Vorstandsvors. Chrysler Corp.

In der freien Marktwirtschaft ist es wie auf der Straße: Die Schnelleren überholen die Langsamen. Auf die Überholspur kommt aber nur, wer dafür sorgt, daß sich seine Mitarbeiter sämtlich als Unternehmer fühlen und auch entsprechend handeln dürfen. Die beste Motivation ist immer noch, den Menschen Eigenverantwortung zuzugestehen.

Quelle: Erich Sixt (*1944), dt. Unternehmer, Vorstandsvors. Sixt AG (Autovermietung)

Nimm dir Zeit zu arbeiten - das ist der Garant des Erfolges.
Nimm dir Zeit zu denken - das ist die Quelle der Macht.
Nimm dir Zeit zu spielen - das ist das Geheimnis der ewigen Jugend.
Nimm dir Zeit zu lesen - das ist die Grundlage der Weisheit.
Nimm dir Zeit, freundlich zu sein - das ist der Weg zum Glück.
Nimm dir Zeit zu träumen - das ist der Weg zu den Sternen.
Nimm dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden - das ist das Privileg der Götter.
Nimm dir Zeit, dich umzusehen - der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.
Nimm dir Zeit zu lachen - das ist die Musik der Seele.

Quelle: Aus Irland

Einszweidrei, im Sauseschritt,/ läuft die Zeit; wir laufen mit.

Quelle: Wilhelm Busch (1832-1908), dt. Schriftsteller, Maler u. Zeichner

Das Ergebnis jedes Leistungsprozesses wird begrenzt durch das am knappsten vorhandene Hilfsmittel: die Zeit.

Quelle: Peter F. Drucker (*1909), amerik. Managementlehrer, -berater u. -publizist östr. Herk.

Keine Zeit" - gibt es nicht. Nur andere Prioritäten.

Quelle: Michael A. Denck (*1967), dt.-amerik. Betriebswirt, Koblenz

Mitarbeiter sind wie wertvolle Uhren. Man muß sie schonend behandeln und immer wieder aufziehen.

Quelle: Gerald W. Huft, Herausgeber "Incentive Journal"

Kapital läßt sich beschaffen, Fabriken kann man bauen, Menschen muß man gewinnen.

Quelle: Hans Christoph von Rohr (*1938), dt. Topmanager, b. 1995 Vorstandsvors. Klöckner Werke AG

Zwei Männer spalteten den ganzen Tag lang Holz. Der eine arbeitete ohne Pause durch und hatte am Abend einen ansehnlichen Stoß Scheite beisammen. Der andere hackte 50 Minuten und ruhte sich dann jeweils zehn Minuten aus, und trotzdem war sein Stoß am Abend viel größer. "Wieso hast du mehr als ich?" fragte der erste. Da antwortete sein Kollege: "Weil ich bei jeder Pause nicht nur ausgeruht, sondern auch meine Axt geschärft habe."

Quelle: Thomas B. Welch jr. , Nähere Autorenangaben nicht feststellbar.

Meine wichtigste Erfahrung als Manager ist die Erkenntnis, daß die Mitarbeiter das wertvollste Gut eines Unternehmens sind und damit auch das wichtigste Erfolgskapital. Es sind nie Computer, Roboter, technische Einrichtungen, die zu einem Ziel führen, sondern immer Menschen, die Konzepte zustande bringen. (Das neue Gebäude soll deshalb unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Arbeitsmöglichkeiten geben, in denen sie ihre Fähigkeiten entwickeln und ihre Leistungen steigern können ...).

Quelle: Werner Niefer (1928-93), dt. Topmanager, 1989-93 Vorstandsvors. Mercedes Benz AG

Ich höre oft frustrierte Chefs darüber klagen, daß der Mitarbeiter X nichts tauge, weil er nicht wie der Mitarbeiter Y auf eine bestimmte Motivationstechnik anspreche. Eines Tages fragte mich ein Manager, ob er deshalb einen seiner Mitarbeiter feuern solle: Der Mann reagiere einfach nicht wie die anderen. Ich bat ihn darauf, mit seinen Schlüsselbund zu geben, wählte einen Schlüssel aus und fragte: 'Wozu paßt dieser Schlüssel?' 'Das ist mein Autoschlüssel!' - 'Paßt er auch für das Auto Ihrer Frau?' - 'Nein, natürlich nicht.' 'Sehen Sie,' sagte ich, 'mit Ihrer Motivationstechnik ist das genauso: sie paßt für den einen. Das bedeutet nicht, daß sie auch für den anderen paßt. Sie müssen differenzieren...

Quelle: unbekannt

Mit Geld ist es wie mit Toilettenpapier. Wenn man's braucht, braucht man's dringend.

Quelle: Börse im ersten, 30.01.06

In jedem Menschen steckt ein König. Sprich zu dem König, und er wird herauskommen.

Quelle: Dt. Sprichwort

Ich betrachte meine Fähigkeit, die Menschen zu begeistern, als meinen größten Vorteil.

Quelle: Charles M. Schwab (1862-1939), amerik. Stahlindustrieller

Ich bin bis heute dem Mann noch nicht begegnet, wie berühmt er auch sein mochte, der nicht nach einer Anerkennung besser und einsatzfreudiger gearbeitet hatte als nach einem Tadel.

Quelle: Charles M. Schwab (1862-1939), amerik. Stahlindustrieller

Ich will nicht nur an euern Verstand appellieren. Ich will eure Herzen gewinnen.

Quelle: Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

Ich glaube unbescheidenerweise, ein bestimmtes Talent zu haben, Menschen zu verstehen und motivieren zu können, was nach meiner Meinung besonders heute der Schlüssel zu jedem Geschäft ist, ganz gleich in welcher Sparte.

Quelle: Carlo De Benedetti (*1934), ital. Topmanager, 1978-96 Olivetti-Chef

Who the hell is General Failure and why is he reading my harddisk?

Quelle: unbekannt

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.

Quelle: Johann Wolfgang von Goethe

Hätt' ich einen Wunsch frei, jetzt und hier, würd' ich mir wünschen, Du wärst bei mir.

Quelle: unbekannt

In the beginning we enjoyed racing, but in the end, nobody was even smiling at second place, and that was not good.

Quelle: Wayne Rainey

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt.

Quelle: Albert Einstein

Rauchen tötet in Deutschland mehr Menschen als Verkehrsunfälle, Aids, Alkohol, illegale Drogen, Morde und Selbstmorde zusammen.

Quelle: Bundesverfassungsgericht in einer Urteilsbegründung vom 22. Januar 1997

Lebensweisheit: Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein heranrasender Zug sein...

Quelle: unbekannt

Das Risiko, an Krebs zu erkranken, ist beim Passivrauchen mindestens 100 Mal höher als beim Einatmen von Astbeststaub in einer Konzentration von 1.000 Fasern pro m3.

Quelle: Bundesgesundheitsamt (BGA) 1988

Jeder Mensch stolpert im Laufe seines Lebens irgendwann über die Wahrheit, doch die meisten stehen auf, klopfen sich den Staub ab und gehen weiter.

Quelle: Winston Churchill

Man muß das Wahre immer wiederholen,weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Quelle: Goethe zu Eckermann

Alles wird gut!

Quelle: Nina Ruge

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag !

Quelle: Charlie Chaplin

Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird.

Quelle: Martin Luther King, Jr., US-amerikanischer Bürgerrechtler

Nehmen Se de Menschen, wie se sind. Andere jibt et nich.

Quelle: Konrad Adenauer, deutscher Bundeskanzler, 1949-1963

Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

Quelle: Mark Twain

Denk' ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

Quelle: Heinrich Heine



Impressum letzte Aktualisierung: 30. März 2015

Valid HTML 4.01!